Interview zum Thema Mehrsprachigkeit aus dem Linguamulti- Blog

 

Ivana Reyero, Singen fördert die Sprachmelodie. Wien, 2012

Ich bin Ivana Reyero und ich komme aus Argentinien. Meine Muttersprache ist Spanisch. Ich wohne in Wien seit 12 Jahren, bin verheiratet und habe zwei Kinder. Ausgebildet bin ich als Theaterpädagogin und Kindergruppenbetreuerin. Beruflich widme ich mich momentan der Kleinkindpädagogik, bin pädagogische Leiterin der zweisprachigen Kindergruppe „La Rueda“, sowie Kursleiterin der Babyspielgruppe von „A la rueda rueda“. Weiters bin ich in der Erwachsenenbildung mit dem Projekt „Creativas“ tätig.

 

Wie fördern Sie Ihre eigenen Kinder in ihrer Mehrsprachigkeit, vor allem im Alltag?

Wir machen es zu Hause in der Familie so: Ich spreche mit unseren Kindern nur auf Spanisch und mein Mann spricht nur auf Deutsch mit ihnen. Und jetzt kommt bei unserem Sohn Assim Englisch dazu. Er hat von sich aus Interesse gezeigt und schaut auf YouTube am liebsten „the wheels of the bus“ und „Mama Finger“ an. Wobei er letztens auch eine Serie auf Chinesisch angeschaut hat, da er aber keinen Bezug zu dieser Sprache hat, blieb auch nichts hängen. Es ist schon erstaunlich, wie gut Assim zum Beispiel „Mama finger, mama finger, where are you?“ singt.

 

Wie beeinflusst die Mehrsprachigkeit Ihrer Kinder Ihren beruflichen Werdegang und Ihre berufliche Tätigkeit?

Die Mehrsprachigkeit meiner Kinder habe ich schlussendlich zu meinem Beruf gemacht. Mit einer befreundeten Künstlerin haben wir gemeinsam die spanischsprachige Spielgruppe „Alaruedarueda“ gegründet. Ich habe danach „Creativas“, ein Workshop-Programm für Frauen, ins Leben gerufen. Schließlich konnten wir als Verein „Großes Schiff“ die zweisprachige Kindergruppe „La Rueda“ im Juni 2015 gründen. Die Kindergruppe läuft jetzt schon sehr gut. Sie wird mehrheitlich von Kindern besucht, deren Väter spanischsprachig sind, die Mütter aber deutschsprachig. Alle verstehen zumindest Spanisch und einige der Kinder reden bereits auch aktiv und das bei zweijährigen Kleinkindern - das ist schon beeindruckend.

 

Welche konkrete Situation aus diesem Alltag würden Sie gerne mit uns teilen?

Was mich immer wieder beeindruckt, ist, wie selbstverständlich Kinder mit den verschiedenen Sprachen umgehen. Zum Beispiel, wenn meine Tochter mit ihrer Tante in Argentinien auf Skype spricht, war von Anfang an klar, dass sie das nur auf Spanisch macht.

In der Spielgruppe "A la rueda rueda" im WUK wird nicht nur sprachlich kreativ gearbeitet

Wie gelingt Ihnen die Förderung? Gibt es Gegenwind, wenn ja von wem, auf welche Art und Weise?

Die Förderung gelingt hervorragend, immer wieder gibt es jedoch Zweifler, die sagen: „Was, so kleine Kinder und schon zwei Sprachen?“. Ich beruhige sie, indem ich erkläre, dass wir folgendes Konzept befolgen: es gibt immer jeweils eine Ansprechperson für eine Sprache und das ändert sich langfristig nicht. Wenn also eine Person immer die gleiche Sprache mit dem Kind spricht, gewöhnt es sich schnell daran. In unserer zweisprachigen Kindergruppe dauert die Eingewöhnungsphase nicht länger als in anderen Kindergärten.

 

Welche 3 Tipps & Tools würden Sie Eltern und PädagogInnen geben, die ihre Kinder auch mehrsprachig erziehen wollen?

  • Konsequent bei dem Konzept bleiben: d.h. eine Betreuungsperson spricht immer z.B. auf Spanisch mit den Kindern, die andere immer auf Deutsch.

  • Die Kinder darauf aufmerksam machen, warum und wann ich die Sprache wechsle. Zum Beispiel, wenn wir unterwegs ein anderes Kind treffen: „Jetzt ist ein Kind dabei, das versteht kein Spanisch, deshalb sprechen wir jetzt auf Deutsch oder auf Englisch.“

  • Möglichst viel singen, Lieder hören, tanzen von klein auf, um die Kinder an die andere Sprachmelodie zu gewöhnen. Das machen wir in unserer Spielgruppe „Alaruedarueda“.

 

Die Kinder sind mit Elan bei der Arbeit!

 

Steckbrief:

Name: Ivana Reyero

Arbeitsort: Verein Großes Schiff

Muttersprache: Spanisch

Fremdsprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

Ausbildung: Tanz- und Theaterpädagogin, Kindergruppenbetreuerin

Website: www.alaruedarueda.org, www.larueda-kindergruppe.org, www.grosses-schiff.org, www.creativas.org

Facebook: Großes Schiff

IMPRESSUM: Verein Großes Schiff - WUK- Währingerstrasse 59, 1090 Wien - Österreich - Website Design: Christian Heredia www.derberbegraphikdesigner.com - Adaptation: Ivana Reyero

Tel: +43 650 640 7891
Alaruedarueda - Verein Großes Schiff
WUK - Währinger Straße 59, 1090 Wien

IMPRESSUM: Verein Großes Schiff - WUK- Währingerstrasse 59, 1090 Wien - Österreich - Website Design: Christian Heredia www.derberbegraphikdesigner.com - Adaptation: Ivana Reyero